'Leintal-Kata-Cup': Nachwuchs meistert erste Herausforderung

Unter dem Motto 'Den Wettkampf kennen lernen' hatte die Karate-Abteilung des TSV Schwaigern zum 'Leintal-Kata-Cup' am 15.06. nach Schwaigern eingeladen. Rund 45 Kinder aus Eppingen, Zaberfeld, Bad Friedrichshall, HN-Frankenbach und Schwaigern nutzen die Gelegenheit, erste Wettkampferfahrungen zu sammeln. Die Weiss- bis Grüngurte waren nach Alter und Leistungsstand eingeteilt und traten im Tabellensystem gegeneinander an. So war gewährleistest, dass mehrere Starts für die Kinder möglich waren. 
 
Für den reibungslosen Ablauf sorgte das gut eingespielte Team um Dojo-Leiter Klaus Hertnagel. Die faire Bewertung der Leistungen hatten die Kampfrichter im Blick, die aus den teilnehmenden Vereinen kamen. 
 
'Ein tolles Turnier in freundschaftlicher Atmosphäre' so das Urteil einer Karate-Mutter. Ein gutes Fazit und Motivation, auch im nächsten Jahr diese Veranstaltung wieder durchzuführen. 
 

 
  • Jugendcamp in Walldürn
  • Jugendcamp in Walldürn
  • Jugendcamp in Walldürn

43 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren aus ganz Baden-Württemberg trafen sich zum diesjährigen zweitägigen Jugendcamp des Goju Ryu Karatebund Deutschland (GKD) und des Goju Ryu Karateverband Baden-Württemberg (GKVBW) in der Nibelungenhalle in Walldürn.

Nach der Begrüßung durch die Geschäftsführerin im GKD Rebecca Niggl 4.Dan Sportkarate Walldürn ging es schon gleich los mit einem interessanten und umfang- reichen Programm. Mike Schmitt 3.Dan Mikema Karate Do Neckargerach e.V. ging in seiner Trainingseinheit auf die Feinheiten des Wettkampfkarates im Kumite (Freikampf) ein, während Rebecca Niggl mit den Teilnehmer-/innen ausführliche Koordinationsübungen durchführte. Nach dem Mittagessen und einer verdienten Pause brachte Phillip Zver 1. Dan Sportkarate Walldürn die Sportler-/innen durch ein intensives Powertraining zum Schwitzen, während Mücheti Demirel 3. Dan Goju Ryu Karate Club Vaihingen e.V. die Bewegungsabläufe der Kata (Formenlauf) Saifa einstudierte. Im weiteren Programm standen das Zählen und andere Begrifflichkeiten auf japanisch. Dies wurde durch Manfred Lustig 7. Dan  Goju-Ryu Karate Dojo Bujutsu-Kan den interessierten Kindern und Jugendlichen vermittelt. Sergen Steinbauer 1.Dan Budokai „Asahi“ Eberbach e.V. trainierte zum Ausklang des Tages mit Randori eine besondere Form des Freikampfes. Diverse Spiele und das Abendessen beendeten den  ersten Tag.

Am nächsten Morgen ging es bereits vor dem Frühstück mit Phillip Zver zum Frühsport um dann mit dem weiteren Programm fortzufahren. Rebecca Niggl und Sergen Steinbauer unterrichteten noch einmal Anteile einer Kata und zeigten wie ein Training interessant gestaltet werden kann.

Bei der Verabschiedung nach dem Mittagessen durch Rebecca Niggl galten die Dankesworte den beteiligten Trainer-/innen und Betreuer-/innen sowie im Besonderen dem Organisations- und Küchenteam der Sportkarate Walldürn um ihren Vorsitzenden Wolfgang Bundschuh.


 
Sportkarate Walldürn weiter auf der Erfolgsspur

Am letzten Wochenend
e standen in
Ichenheim-Neuried
die letzten
Landesmeisterschaften des Jahres des Karteverband Baden-Württemberg (KVBW)
auf dem Programm. In den Altersklassen U16, U18 und U21 wurden die
Titelträgerinnen und Titelträger ermittelt. Die Landesmeisterschaft diente auch als
Qualifikation für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften am 11./12.
November diesen Jahres in Kaiserslautern.
121 Starter/-innen aus 34 Karate Dojos nahmen an diesem abschließenden Event
teil.
Sportkarate Walldürn trat mit seinem starken Wettkampfteam erfolgreich an und
erzielte Top Ergebnisse.
Die Ergebnisse im Einzeln:
1. Platz U21, Kumite bis 68 kg, Silvia Duschek,
1. Platz U21, Kumite bis 55 kg, Ula Duschek,
1..Platz U21, Team, Silvia und Ula Duschek
3. Platz Jugend, Kumite Team, Marylou Reuter, Hannah Humyn, Jule Flachsmann

 
Leintal Katacup in Schwaigern

Leintal Katacup für Einsteiger in Schwaigern

Mit über 40 Teilnehmern war der Leintal Katacup auch dieses Jahr wieder sehr gut besucht. Engagierte Kinder und die zahlreich mitgereisten Eltern sorgten zudem für eine tolle Wettkampfatmosphäre.
Wettkampfeinsteiger aus Eppingen, Zaberfeld, Heilbronn-Frankenbach und Schwaigern nutzen die Gelegenheit, den Kata Wettkampf kennen zu lernen. Zum Einstieg gab eine Trainingseinheit, in der die Heimtrainer ihre Schützlinge auf das Turnier einstimmen konnten. Anschließend wurde es dann ernst: für die meisten Kinder stand ihr erster Karatewettkampf an.
Schnell fanden sie sich zurecht und so wurden sie von Runde zu Runde selbstsicherer. Die Vorrundensieger standen anschließend im Finale und konnten Pokale und Medaillen stolz entgegen nehmen. Aber auch für die Nichtplatzierten gab es als Anerkennung für ihren Mut ihre erlernten Techniken zu zeigen, eine Teilnehmermedaille.
Die Organisatoren sowie das Kampfrichterteam aus den teilnehmenden Vereinen sorgten für einen reibungslosen Ablauf und einen positiven Gesamteindruck. Gute Voraussetzungen für einen Leintal Katacup 2024!

 

Karateka aus BW mit starken Leistungen beim EGKF Europa Cup in Belgien
 
Im belgischen Soumagne konnten die Karateka aus Binswangen, Maulbronn und Walldürn
die baden-württembergische Flagge im erfolgreichen Deutschen Team hochholten.
Ebenfalls mit vertreten war die GKD-Geschäftsführerin und GKVBW Jugendreferentin
Rebecca Niggl.
Der GKVBW gratuliert seinen Mitgliedern ganz herzlich zu den großen Erfolgen:
 
1. Platz Kata Senioren
Lukas Grimm Kime Binswangen
1. Platz Kumite Seniorinnen -68kg
Silvia Duschek SK Walldürn
1. Platz Kumite Team Minikadetten
Djego Lee Wabingga,
Andrej Kistner,
Eric Grasmeier
Kime Binswangen
2. Platz Kata Juniorinnen
Anna Stößel Kime Binswangen
2. Platz Kumite Masterklasse +1,7m Jens Maisenbacher KV Maulbronn
2. Platz Kumite Team Kadetten u.a. Joel Bracher Kime Binswangen
3. Platz Kumite U21 -68kg Silvia Duschek SK Walldürn
3. Platz Kumite Kadetten +70kg Joel Bracher Kime Binswangen
3. Platz Kumite Team mixed
 u.a. Andra Henschel
KV Maulbronn
5. Platz Kumite U21 -55kg
Ula Duschek
SK Walldürn
5. Platz Kumite Team Senioren
u.a. Andra Henschel
KV Maulbronn
5. Platz Kumite Minikadetten -40kg
Andrej Kistner
Kime Binswangen
 
 
 

 
Landesmeisterschaften in Walldürn

Tolles Sportevent in Walldürn

Karate der Spitzenklasse gab es bei der diesjährigen Landesmeisterschaft der Kinder und Schüler des Karateverbandes Baden-Württemberg,  mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Baden-Württemberg, in der Walldürner Nibelungenhalle zu sehen. Örtlicher Ausrichter dieser Landesmeisterschaft des Baden-Württembergischen Karate-Nachwuchses war der Walldürner Karateverein „Sportkarate Walldürn e.V.“ mit seinem Vorsitzenden Wolfgang Bundschuh..

231 Athleten gingen bei dieser Großveranstaltung an den Start und boten vor zahlreichen begeisterten Zuschauern und einer sehr beeindruckenden Wettkampfkulisse nahezu 10 Stunden lang hervorragenden Karatesport, bei dem immer wieder äußerste Konzentration, Schnelligkeit, Dynamik und großer Siegerwille angesagt waren, um letztendlich dann auch zum Sieg und somit zu sportlichem Erfolg zu kommen.

Zu Beginn der Veranstaltung wurden alle in der Walldürner Nibelungenhalle angetretenen Wettkämpferinnen und Wettkämpfer sowie alle Kampfrichter und auch die zahlreichen Gäste und Zuschauer auf der Tribüne vom Vorsitzenden der Sportkarate Walldürn e.V. Wolfgang Bundschuh, vom Präsidenten des Karateverbandes Baden-Württemberg, Anton Klotz sowie von Walldürns Bürgermeister Markus Günther auf das herzlichste begrüßt und in der Nibelungenhalle der Wallfahrts- und Garnisonsstadt Walldürn willkommen geheißen.

   

Anton Klotz als Präsident des Karateverbandes Baden-Württemberg dankte allen teilnehmenden jugendlichen Sportlerinnen und Sportlern sowie deren Trainern und Betreuern dieser Landesmeisterschaft 2023 der Kinder und Schüler für das Kommen nach Walldürn sowie Wolfgang Bundschuh und seinem Team und Wettkampfsportreferent KVBW Peter Steinbauer für die hervorragende organisatorische Vorbereitung und erfolgreiche Durchführung dieser sportlichen Großveranstaltung. Ein Dank ging auch and den KVBW-Chefkampfrichter Adi Gulzynski mit seinen 24 bei dieser Veranstaltung eingesetzten KVBW-Kampfrichtern.

Bürgermeister Markus Günther als „Hausherr“ übermittelte allen teilnehmenden Sportlern, Kampfrichtern, Offiziellen sowie Gästen und Zuschauern dieser Landesmeisterschaft 2023 der Kinder und Schüler des Karateverbandes Baden-Württemberg die Grüße der Stadt Walldürn, des Gemeinderates und der Walldürner Bürgerschaft. 

Nach dieser offiziellen Eröffnung und Begrüßung fanden bei dieser stilrichtungsoffenen Meisterschaft sodann alle Vergleiche in den unterschiedlichen Gewichtsklassen statt. Routinemäßig begannen die Wettkämpfe mit den Kata-Disziplinen (Formen, vorgetragene Techniken nach einem vorgegebenen Muster). Bei dieser Disziplin durften insgesamt 102, den einzelnen Stilrichtungen zugeordnete, Katas gezeigt werden.

    

Im Anschluss daran standen die Kumite-Vergleiche (freies Kämpfen) auf der Agenda.

      

Die Siegerehrungen wurden vom Präsidenten des KVBW Anton Klotz sowie KVBW-Jugendreferent Helmut Spitznagel durchgeführt.

Das Walldürner Yuishinkan-Dojo von Wolfgang Bundschuh in Walldürn sorgte für eine vorbildliche Ausrichtung dieser Landesmeisterschaft mit einem tollem Organisations- und Helferteam.

Die Wettkampfergebnisse im Überblick unter:

Link zur KVBW Seite

 


 
  • EM Parakarate in Spanien
  • EM Parakarate in Spanien
  • EM Parakarate in Spanien
  • EM Parakarate in Spanien
  • EM Parakarate in Spanien
  • EM Parakarate in Spanien

EM Parakarate in Spanien – Heimspiel für den Karateclub Vaihingen

Silber für Albert Singer und Bronze für Michael Lesic

 

Die Europameisterschaft für Parakarate 2023 in Guadalajara brachte große Erfolge für die Karatekas Albert Singer und Michael Lesic vom Karateclub Vaihingen/Enz. 

Michael Lesic startete am Freitag im ersten Pool gegen Athleten aus Ungarn und Spanien und im zweiten Pool trat Albert Singer dann gegen Karatekas aus Serbien und Portugal an. Beide Kaderathleten hatten starke Gegner, aber Lesic startete mit seiner Kata Suparinpei, überzeugte mit 37,9 Punkten und erkämpfte sich die Bronze-Medaille. Mit dem großen Erfolg verbunden ist der Einzug Michael Lesics in den A-Bundeskader. 

Albert Singer begann den Wettkampf mit seiner Kata Seisan und erkämpfte sich den Einzug ins Finale mit 39,2 Punkten. Singer musste sich – trotz einer sehr guten Leistung – letztlich dem spanischen Konkurrenten geschlagen geben, dennoch wurde er mit Silber und dem Titel Vize-Europameister belohnt. Als nächstes steht nun für Singer und Lesic die Teilnahme an der Weltmeisterschaft an. Der vielfach ausgezeichnete Albert Singer gibt sich kämpferisch: „Es ist mein Ziel, den Spanier bei der nächsten Meisterschaft zu besiegen!" Der Karateclub Vaihingen/Enz ist stolz auf die Vorzeige-Athleten Singer und Lesic und hat wiederholt bewiesen, dass er national wie international mitmischen kann. 

 


 
Karatelehrgang in Walldürn

Abwechslungsreicher Karatelehrgang in Walldürn

Ein abwechslungsreicher Lehrgang des GOJU-Ryu Karatebund Deutschland e.V. (GKD) wurde in der Trainingsstätte der Sportkarate Walldürn e.V. ausgerichtet. Der Lehrgang hatte den sportlichen Wettkampf (Kumite) zum Thema. GKD Geschäftsführerin Rebecca Niggl und KVBW Kampfrichter Sergen Steinbauer unterwiesen die teilnehmenden Schüler/-innen und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren im ersten, theoretischen, Teil in die Neuerungen der  Wettkampfregeln, der Punktevergabe sowie weiterer Aktualisierungen. Im ersten Praxisteil wurden die Techniken des Kizami Zuki, Gjaku Zuki sowie des Mawashi Geri jodan/chudan intensiv geübt. In den beiden folgenden Praxisteilen wurde das Kämpfen unter Wettkampfbedingungen eingehend trainiert. Abschließend wurde noch auf die Fegetechniken im Kumite eingegangen.


 

Wir sind Mitglied im

Goju-Ryu Karatebund Deutschland
Karateverband Baden-Württemberg
Deutscher Karate Verband